NetZulg AG kauft TW Energie AG

Bekenntnis zur Förderung von erneuerbarer Stromproduktion

Die NetZulg AG Steffisburg übernimmt per Ende Dezember 2016 die TW Energie AG von den bisherigen Aktionären. Dies beinhaltet neun Klein- und Trinkwasserkraftwerke in der Zentral-, Nordost und Südostschweiz mit einer Gesamtleistung von knapp 900 kW. Damit verstärkt sich die NetZulg AG im Bereich der erneuerbaren Energien.

Zum Abschluss des Geschäftsjahres 2016 übernimmt die NetZulg AG die TW Energie AG und erweitert damit Ihr Portfolio im Bereich erneuerbarer Wasserkraftproduktion. Die im Jahr 2007 gegründete Firma konnte von den bisherigen Aktionären zu 100% erworben werden.
 
Die TW Energie AG besitzt insgesamt neun Klein- und Trinkwasserkraftwerke in den Kantonen Bern, Graubünden, Obwalden, Nidwalden und Zürich. Mit einer gesamten Leistung von knapp 900 kW produzieren diese Kraftwerke über 3,8 Mio. kWh elektrischen Strom pro Jahr.
 
Die TW Energie AG betätigt sich im Bereich der Planung, dem Bau, Betrieb, Beteiligung und Kauf von Trink- und Abwasserkraftwerken. Ulrich Kobel, Geschäftsführer der TW Energie AG zeigt sich erfreut über die Übernahme: «Die TW Energie AG hat mit der NetZulg AG eine Käuferin gefunden, die eine breite Basis mit gleichartigen Interessen und Ausrichtung sicherstellt. Dazu kann die Kunden- und Anlagenbetreuung mit Fachspezialisten im Klein- und Trinkwasserkraftwerksbereich nachhaltig verstärkt werden».
 
Die NetZulg AG, die Energie- und Wasserversorgerin von Steffisburg, verfügt im eigenen Netzgebiet über ein Trinkwasserkraftwerk sowie acht Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von über 400 kW.


Medienmitteilung
20.01.2017
 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
08:30:00 20.01.2017
gander

Thumbnail Screenshots by Thumbshots